Montag, 16. Oktober 2017

Wer leuchtet wie Du ?

Wer leuchtet wie Du ?

Ist es der Nebel,
der die Blätter befeuchtet,
damit die Sonne sie strahlen läßt ?

Sind es die Engel,
die unaufhörlich Hosiana singen,
damit auch wir den Herrn lobpreisen ?

Ist es der Geist,
der in der Stille wirkt,
um uns sanft die Vernunft zu vermitteln ?

Dein Licht, blendet.
Dein Name ist unaussprechlich
Du bist unfassbar erhaben für uns.

©
Lebenslyrik
www.bettina-radermacher.de

Mittwoch, 27. Juli 2016

Ales ist gut !

Alles ist gut !
St.Peter
Viktualienmarkt, München
Den Lobpreis gesungen
den Segen erhalten
die Anbetung verklungen
läßts sich friedlich aushalten !

Die Anlage abgebaut
die Noten archiviert
die Instrumente verstaut
den Sinn der Messe kapiert !

Die Lichter verloschen
- der Priester geht -
das Allerheiligste geschlossen
vom heiligen Geist durchweht !

Mit Frieden im Herzen
durch geistigen Beistand
im rosigen Duft der Kerzen
sind alle Herzen im Einklang !

©
Gott lächelt in den ZeilenTexte und Gedichte für jeden Anlass

Dienstag, 12. Juli 2016

Gott lächelt !

Gott lächelt !
An der Isar


Gott lächelt in den Zeilen
und strahlt in den Worten.
Er wird in Deinem Buch verweilen,

wie an allen segensreichen Orten !



Gott würdigt Deine Buße,
schenkt Dir geistige Gaben.
Bist Du weniger gut zu Fuße,
werden segnende Gebete Dich laben !

Gott zählt Deine Meilen,

streut Samen der Barmherzigkeit.
Er lädt Dich ein zum Verweilen,
schenkt der Seele ein sakrales Kleid !



Gott kennt alle Sehnsüchte,

stillt Sie mit Güte und Milde,
Er zeigt Dir nährende Glaubensfrüchte,
Dein Herz und Verstand sind geistig im Bilde !

©

Gott lächelt in den ZeilenTexte und Gedichte für jeden Anlass
www.bettina-radermacher.de

Dienstag, 19. April 2016

Göttliche Fügung !



Göttliche Fügung !




Leg alles ins Grab.

An der Isar, München
Verzeih Jedem !
So wie er Dir vergab
in Deinem weltlichen Leben !



Nimm seine geistigen Gaben.

Sie reifen still und unauffällig !

Lass Deine Seele sich dran laben.

Die Segenszahl wird mehrstellig !



Schau nicht zurück mit Wehmut.
Bist Du für die Fußwaschung bereit,

und reif für Leuterung und Demut,

vergiß bei allem nicht die Heiterkeit !



Lass Dich tragen,

wenn die Füße versagen !

Mit ihm kannst Du alles wagen

und jeden Glaubenszweifel vertagen !



Erlebe seine Fügung.

Geh in die weite Stille !

Spüre seine zarte Berührung

Und erkenne immer Gottes Wille !

©
Wortarchitektur
www.bettina-radermacher.de


Sonntag, 10. April 2016

Die Auferstehung !



Die Auferstehung !


Beginnt das Sterben mit der Geburt
und mit dem Tod der Aufstieg des Lebens ?

Auch wenn das Ego noch so sehr murrt,

das Horten von Schätzen bleibt vergebens !

St. Maximilian
an der Isar, München


Alle Titel sind eine Makulatur.

Jeder Besitz ist von Oben geliehen.
Glänzen die Taten der Umkehr pur,

sind Kaufrausch und co. gnädig verziehen !



Zwischen Geburt und Tod
durchlaufen wir Stationen des Lebens.

In der Freude und in der Not,

ist Deine Gottesliebe der Gehalt des Strebens !



Sie trägt Dich durch Täler und Höhen,

und schenkt Dir geistige Begabungen !

Ihr Klarheit wird Dich verwöhnen,
sie segnet Dich mit unerklärlichen Erfahrungen !

©
Wortarchitektur 




Mittwoch, 23. März 2016

Die Segensmeditation !



Die Segensmeditation !



Maria im Kloster Bonlanden
Du sitzt aufgerichtet,
beobachtest den Atem
bis sich Dein Geist lichtet.
Die Seele kanns kaum erwarten !


Den Brustkorb geweitet,
die Stirn faltenfrei glatt.
Wenn Dein Lächeln sich ausbreitet,
vernebeln Alltagsbilder schwach matt !


Die Füße am Boden,
den Scheitel zum Himmel,
das Kinn leicht gehoben.
Da erklingt zartes Start-Gebimmel !


Die Sinne achtsam,
um Töne und Stimme zu hören.
Den Fokus punktgenau bedachtsam.
Auf stärkende Sakramente schwören !


Über Dir der Heilige Geist,
der mit heilendem Segensgebet,
Dir prophetisch die Richtung weist
für Deinen spirituell-geistigen Weg !






©  

Wortarchitektur